Sommer; Foto: FelixMittermeier auf Pixabay.de

16. Dezember | Immer wieder geht die Sonne auf

„Immer wieder geht die Sonne auf“, so lautet der Titel eines Oldies von Udo Jürgens. Dieser Song stammt aus dem Jahr 1967, ist aber, wie ich finde, heute noch aktuell. Für mich ist dieser Song ein Mutmach – Lied. Er handelt davon, wie es Menschen auf verschiedene Art und Weise schlecht gehen kann – und dass immer wieder die Sonne aufgeht, auch in den schwersten Zeiten. „Und wieder bringt ein Tag uns neues Licht,“ so heißt es weiter im Text.

Licht in dunkler Zeit, das ist etwas ganz Wichtiges. Kein Lebewesen, kein Mensch, kann ohne Licht existieren. Jede noch so kleine Pflanze wächst dem Licht entgegen. Der Mensch sehnt sich in dieser dunklen Jahreszeit nach Licht. Doch die Tage werden kürzer, die Abende sind lang.

Nun kann man über dunkle Abende klagen. Man kann aber auch etwas Positives daraus machen. Lange Abende laden dazu ein, es sich auf dem Sofa bequem zu machen – mit Kuscheldecke, einem heißen Tee und dem Buch, das man schon so lange lesen wollte.

Ein Spieleabend mit der Familie wäre auch möglich. Oder ein DVD- bzw. netflix – Abend.

Es ist alles eine Frage der Betrachtung. Man kann die Dinge positiv oder negativ sehen. Wenn es die Dunkelheit in den Herbst – und Wintermonaten nicht gäbe – wüssten wir dann den Sommer mit seinem Licht und seiner Wärme zu schätzen? Wenn wir im Leben keine schweren Zeiten durchmachen müssten – wüssten wir dann die guten Zeiten zu schätzen?

Nach schweren Zeiten kommen auch wieder gute Zeiten, das war immer so, und das wird auch immer so bleiben.

Klar, wer ist nicht schon mal nachts um zwei aufgewacht mit dem Gedanken: „Es geht nicht mehr weiter:“ Und doch ist es immer weitergegangen, manchmal sogar besser als vorher.

Immer wieder geht die Sonne auf. Für jeden Menschen. Jeder Tag bringt neues Licht. Man muss dem Tag die Chance geben, ein guter Tag zu werden. Dann kann alles gut werden. Denn, so Udo Jürgens: „Dunkelheit für immer gibt es nicht.“

Cornelia Glindkamp


 

Eigener Beitrag eingereicht von: Cornelia Glindkamp
Sommer; Foto: FelixMittermeier auf Pixabay.de


Drucken   E-Mail