Wir wünschen Ihnen allen frohe Weihnachten und einen guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr 2021!

Ein besonderes Jahr neigt sich dem Ende zu. 2020 hat uns alle gefordert, verlangt das wir umdenken, uns neu aufstellen, uns einschränken, neue Wege gehen. Jedoch sind Menschen mit Depression durch die Corona-Maßnahmen besonders belastet. Jede/r zweite Erkrankte hat im ersten Lockdown massive Einschränkungen in der Behandlung ihrer/seiner Erkrankung erlebt. Das zeigt das gerade veröffentlichte vierte „Deutschland-Barometer Depression" der Stiftung Deutsche Depressionshilfe – gefördert durch die Deutsche Bahn Stiftung.

Das macht deutlich wie wichtig auch weiterhin das Engagement des Bündnisses in unserer Region für Menschen mit Depression und deren Angehörigen ist.

Wir danken Ihnen allen für Ihre Unterstützung in 2020 und freuen uns gemeinsam das nächste Jahr mit Ihnen gestalten zu dürfen!

Wir bedanken uns von Herzen bei allen Personen, die am Digitalen Adventskalender mitgewirkt und so Mut-willig mit uns gemeinsam in der Adventszeit ein Licht angezündet haben. Die Reaktionen auf die Aktion waren durchweg positiv und wir hatten den Eindruck, dass es tatsächlich gelungen ist, Licht in diese doch teils dunkle Zeit zu bringen. Besonderer Dank geht dabei an Felicitas Kröger (VHS Stadt Osnabrück), die als große Unterstützerin des Bündnisses, die Planung und Umsetzung des Adventskalenders überhaupt erst ermöglicht hat. Danke dafür!

Wir wünschen Ihnen entspannte Festtage und Momente der Ruhe und des Krafttankens zwischen den Jahren.

Kommen Sie alle angenehm rüber!

Bis 2021!

Herzliche Grüße,

Das Team des Bündnisses gegen Depression

Menschen mit Depression sind durch die Corona-Maßnahmen besonders belastet. Jeder zweite Erkrankte hat im ersten Lockdown massive Einschränkungen in der Behandlung seiner Erkrankung erlebt. Das zeigt das gerade veröffentlichte vierte „Deutschland-Barometer Depression“ der Stiftung Deutsche Depressionshilfe – gefördert durch die Deutsche Bahn Stiftung. Befragt wurden 5.178 Personen zwischen 18 und 69 Jahren in einer repräsentativen Online-Befragung im Juni/Juli 2020.

Drei Fragen an Dr. med. Maria Strauß, Universitätsklinikum Leipzig

Was ist die Elektro-Heilbehandlung?
Für wen ist sie geeignet?
Muss ich Angst vor der Elektro-Heilbehandlung haben?

Was ist die Elektro-Heilbehandlung?

Ein interaktives Film- und Medienprojekt über Depression

Depression hat viele Gesichter. Jeder erlebt die Erkrankung und den Umgang mit Depression anders. Wie hast du deine Depression erlebt? Was hat dir geholfen? Oder bist du Angehöriger von einem Menschen, der eine Depression hat?

Auftaktveranstaltung

Über Depressionen spricht man nicht – auch in der Zeit nach den Erfahrungen rund um die Erkrankung und den Suizid des Nationaltorhüters Robert Enke. Um Betroffenen schnell und unkompliziert zu helfen, hat sich deshalb unter dem Dach der Stiftung Deutsche Depressionshilfe das Regionale Bündnis gegen Depression in Stadt und Landkreis Osnabrück e.V. gegründet. Das Netzwerk besteht aus Institutionen aus allen relevanten Bereichen der psychosozialen Versorgung, Interessierten und Betroffenen.